• Solar-Kochgeräte

    für Flüchtlingsfamilien in Tschad

Bessere Lebensqualität, mehr Sicherheit und weniger Rauchentwicklung

Dank des „CooKit“-Solarkocher Projekts wird zehntausenden von Flüchtlingen aus Darfur die Möglichkeit geboten, ihre Lebensqualität erheblich zu verbessern. Das Verlassen des Lagers, um knappes Brennholz zu sammeln, und das Risiko, angegriffen oder vergewaltigt zu werden, war für Frauen in den Flüchtlingslagern im östlichen Tschad nahe der sudanesischen Grenze eine alltägliche Angst. Durch das Projekt werden den Flüchtlingen das notwendige Material, Wissen und Training zur Verfügung gestellt, um ihren eigenen Solarkocher herzustellen und ihre Mahlzeiten mit Sonnenenergie zuzubereiten.

Seit Beginn des Programms im Jahr 2005 wurden 40.000 Familien in den Flüchtlingslagern und den umliegenden Dörfern mit Solarkochern aus Karton und Aluminiumfolie ausgestattet, die in halbparabolischer Form zum Erhitzen von Wasser und Kochen von ganzen Mahlzeiten verwendet werden können. Aufgrund der hohen Anzahl an Sonnentagen in dieser Region kann der Herd an 330 Tagen im Jahr verwendet werden, wodurch der Bedarf an Brennholz fast vollständig entfällt.

Dieses Projekt beseitigt nicht nur die Gefahr, dass Frauen sich Gefahren aussetzen müssen, sondern verbessert nachweislich auch die Gesundheitsbedingungen, insbesondere bei Frauen und Kindern, da das Kochen mit Sonnenenergie rauchfrei ist. Darüber hinaus wird  die Gleichstellung der Frau dadurch gestärkt, dass sie eine tragende Rolle im Projekt spielt, und ohne dass Brennholz gesammelt werden muss, haben Frauen mehr Zeit, um Handarbeit oder andere Berufe auszuüben. Außerdem haben Kinder dadurch die Chance, um zur Schule zu gehen.

Eine große Aufgabe besteht darin, eine unterbrechungsfreie Rohstoffversorgen für die Flüchtlingslager zu gewährleisten, da ein Solarkocher etwa zwei Jahre genutzt werden kann. Durch die Investition in dieses Projekt wird daher sichergestellt, dass die Materialien und die Infrastruktur für den Bau und die Verteilung neuer Herde vorhanden sind, um den anhaltenden Erfolg dieses Projekts zu gewährleisten.

fairclimatefund
Gold Standard

This project is Gold Standard certified.

Standort

United Nations SDGs (Sustainable Development Goals)

(Ziele für nachhaltige Entwicklung, entwickelt von den vereinten Nationen)



Zahlen und Fakten

Bis heute sind rund 50.000 rauchfreie Solarkocher auf sechs Flüchtlingslager verteilt, wodurch Gesundheitsrisiken aufgrund von Rauchentwicklung oder möglichen Brandausbrüchen beseitigt werden können. Mehr als 50.000 Frauen und Mädchen können durch das Projekt geschützt werden, da sie nicht ihr Leben riskieren müssen, um außerhalb der Lager nach Brennholz zu suchen. Durchschnittlich 20.000 Tonnen CO2-äquivalente Treibhausgase werden jährlich durch das Projekt eingespart. Mehr als 50% der lokalen Vegetation werden durch die Vermeidung der Abholzung eingespart. Hunderte neuer Arbeitsplätze für Frauen konnten in den Lagern geschaffen werden für die Herstellung eigener Solarkocher sowie zur Verwaltung und Verfolgung des Vertriebs.


Projektbilder

Möchten auch Sie Ihre Webseite klimaneutral oder klimapositiv betreiben? Dann nehmen Sie gerne Kontakt auf.

Die Vertragslaufzeit beträgt in allen Tarifen 12 Monate mit 3 Monaten Kündigungsfrist. Der angezeigte Gesamtpreis enthält die gesetzliche deutsche Mehrwertsteuer in Höhe von 19%.