• Raucharme Kochplatten

    in Darfur

Raucharme Kochplatten und Unterstützung von Frauen in Darfur

Das Darfur „Low-Smoke Stoves“ Project zeigt, wie das Leben in einem Gebiet im Sudan verbessert werden kann,in dem Klimawandel, Dürre und Wüstenbildung bereits eine Tatsache sind. Dieses Projekt bietet Familien in Nord-Darfur die Möglichkeit, ihre traditionellen Holz- und Holzkohlefeuer durch moderne, energieeffiziente und sauber brennende Flüssiggas-Kochherde (LPG) zu ersetzen.

Das Projekt wurde mit UNFCCCs 2013 Momentum for Change Award für seinen Beitrag zur Bereitstellung klimafreundlicher Finanzmittel ausgezeichnet.

Das Projekt hat sich bei Haushalten mit niedrigem Einkommen als beliebt erwiesen, und das Projektteam plant, das Modell an anderer Stelle im Land zu wiederholen, um Zehntausenden weiteren Familien die Vorteile sauberer Energie zu bieten und damit auch die Umwelt zu schonen. Durch das Projekt wird passiv auch die Entwaldungsrate verlangsamt, indem die vorher benötigte Biomasse für Öfen durch Flüssiggas ersetzt wird. Dadurch können sich die Wälder erholen. Das Projekt stärkt zudem Frauen und verringert die Ungleichheit der Geschlechter, indem Unternehmerinnen darin geschult werden, die Kochplatten über Mikrofinanzprogramme bereitzustellen.

Die Verwendung von Flüssiggas reduziert zudem den Zeitaufwand für das Kochen und Sammeln von Kraftstoff. Laut der Weltgesundheitsorganisation kann Rauch in Innenräumen durch Verbrennung fester Brennstoffe Frauen und Kleinkindern einer Verschmutzung aussetzen, die 100-mal höher ist als akzeptabel und somit als gesundheitsgefährdend einzustufen ist. Viele verbesserte Kochherde sind mit reduziertem Rauch verbunden, wodurch die Luftverschmutzung in Innenräumen verringert werden kann.

Die teilnehmenden Haushalte schließen sich einer Mikrofinanzinitiative an, die von Carbon Clear finanziert und von einer lokalen Gemeindegruppe, der Women’s Development Association, verwaltet wird. Das Mikrofinanzprogramm sieht Darlehen für Familien vor, die sich die relativ hohen Anschaffungskosten des LPG-Ofens sonst nicht leisten könnten. Die Schulung zur Durchführung des Mikrofinanzprogramms hat der Frauengruppe zudem geholfen, die Fähigkeit zu entwickeln, auch andere Projekte zu starten.

Gold Standard

This project is Gold Standard certified.

Standort

United Nations SDGs (Sustainable Development Goals)

(Ziele für nachhaltige Entwicklung, entwickelt von den vereinten Nationen)



Zahlen und Fakten

Bisher wurden 11.700 Öfen verteilt. Dadurch werden Treibhausgasemissionen reduziert, denn jeder verteilte Ofen vermeidet etwa 4 Tonnen CO²-Äquivalentemissionen pro Jahr und reduziert die doppelte Menge an Treibhausgasemissionen im Vergleich zu effizienteren Biomasseöfen. Fast 100% der Nutzer bestätigen, dass die Luftqualität drastisch verbessert wird. 93% der Frauen haben mehr Zeit zum Arbeiten, was ein zusätzliches Einkommen für ihre Familien schafft. 83% der Haushalte haben sauberere Küchen. Im Jahr 2017 wurden durch das Projekt rund 24.000 Tonnen Holz eingespart. Zudem reduzieren Raucharme Flüssiggasöfen (LPG) die Luftverschmutzung in Innenräumen.


Projektbilder

Möchten auch Sie Ihre Webseite klimaneutral oder klimapositiv betreiben? Dann nehmen Sie gerne Kontakt auf.

Die Vertragslaufzeit beträgt in allen Tarifen 12 Monate mit 3 Monaten Kündigungsfrist. Der angezeigte Gesamtpreis enthält die gesetzliche deutsche Mehrwertsteuer in Höhe von 19%.